Tolle Neuigkeiten-Campingplatz in Höfn ganzjährig geöffnet

Der Anstieg der Tourismuszahlen in Höfn im Hornafjörður ausserhalb der Hochsaison hat zu der Entscheidung geführt, dass der örtliche Campinplatz auch den kommenden Winter über geöffnet bleibt, berichtet Vísir.

Die meisten Isländer würden von einer Campingsaison von Mitte Juni bis Mitte August ausgehen, ausländische Urlauber lassen sich jedoch von Stürmen oder Winterwetter nicht abhalten und campen das ganze Jahr über in Island.

 

Hier finden Sie die Übersicht der Campingplätze in Island: Campingplätze in Island

Seit 18 Jahren betreibt die Tourismusexpertin Sigrún Kapitola Guðrúnardóttir den Campinplatz in Höfn. Sie sagte Vísir gegenüber, dass der Platz im September jetzt so gut besetzt sei wie noch im Juni vor einigen Jahren. Im September 2007 hatte die Zahl der Gäste 167 betragen, in diesem September beherbergte Sigrún 300 in nur einer einzigen Nacht. “Das verändert sich so drastisch,” sagt sie.

Sie beobachtet immer mehr Camper und Wohmobile, beide in allen Grössen und Ausführungen. Selbst Touristen im gesetzten Alter und finanziell offenbar gut ausgestattet wählen lieber Fahrzeuge, die Reisen und Übernachten zugleich erlauben und damit die Reisekosten senken. Diese Fahrzeuge bieten selbst in den Wintermonaten etwas Komfort.

Doch nicht alle Gäste schlafen in ihren Fahrzeugen, manche sind auch gut ausgerüstete Hardcore-Outdoor-Enthusiasten, die sich auch von Regen und Schneefall nicht vom Übernachten im Zelt abhalten lassen.

Auch wenn der Campingplatz in diesem Winter geöffent sein wird, erwartet Sigrún keinen Masssenansturm. “Vielleicht wird nicht so viel zu tun sein, während der dunkelsten Wintermonate. Aber der Platz muss geöffnet sein. Es muss ja einen Service geben.” findet sie.

In Island ist das sogenannte Wildcampen in den allermeisten Bezirken und Orten nicht gestattet. Inzwischen mussten immer mehr Verbotsschilder errichtet werden.

Auch das Parken von Wohnmobilen und Campern auf öffentlichen Parkplätzen zum Zweck der Übernachtung ist verboten.