Informationen über Norwegen

Vielfalt und Natur Pur erwarten Sie im Land der Fjorde und der Mitternachtssonne. Entdecken Sie Norwegen in allen Facetten. Unsere Angebote sind so individuell wie Ihre Träume: ob auf eigene Faust oder in der Gruppe, mit dem PKW oder mit dem Mietfahrzeug, per Schiff oder per Charter-/Linienflug, im Ferienhaus oder im Hotel – bestimmt ist für Sie das richtige Angebot dabei!
Erleben Sie romantische Fjordarme und blühende Obstlandschaften, majestätische Gletscher und imposante Wasserfälle, farbenfrohe Fischerdörfer und sympathische Metropolen, karge Hochebenen und bizarre Inseln, geheimnisvolle Nordlichter und eine launische Diva, die eindrucksvolle Mitternachtssonne. Norwegen ist Natur Pur und bietet immer (wieder) grandiose Landschaftserlebnisse. Velkommen i Norge!

Die exklusiven Norwegen Reisen von Troll Tours führen Sie in ein Land voller spannender Kontraste. Dieses Land ist das Königreich der Fjorde, mit schier endlosen Küsten. Auf Norwegen Reisen finden Sie im Norden die Inselwelt der Lofoten, das Nordkap und die faszinierende Region der Samen. Im Osten des Landes erwarten Sie weite Waldgebiete und im Süden erleben Sie auf Norwegen Reisen die klimatische und landschaftliche Lieblichkeit der Schärenküste. Doch diese Region im hohen Norden überzeugt nicht nur mit viel Ruhe und einer grandiosen Natur. Denn Zivilisation und Wildnis liegen während Norwegen Reisen oft erstaunlich dicht beieinander.

Auch die lebhafte Hauptstadt Oslo ist einen Abstecher wert, ebenso wie die Kultur- und Küstenmetropole Bergen und die Domstadt Trondheim. Und trotz der niedrigen Dichte der Besiedelung verfügt Norwegen über eine sehr gute Infrastruktur. So gelangen Sie unkompliziert bis in entlegene Regionen, ohne auf feste Straßen und Komfort verzichten zu müssen.
Offizieller Staatsname:Königreich Norwegen

Lage:
Skandinavien, Nordeuropa

Fläche:
323.759 qkm.

Bevölkerungszahl
4.644.457 (Schätzung 2008).

Bevölkerungsdichte
14 pro qkm.

Hauptstadt
Oslo. Einwohner: 864.838 (Schätzung 2009).

Geographie
Die norwegische Westküste liegt am Europäischen Nordmeer, die Nordküste am Eismeer und die Südküste am Skagerrak, der Norwegen von Dänemark trennt. Im Osten grenzt das Land an Schweden, im Norden an Finnland und im äußersten Nordosten an die Russische Föderation. Die 2700 km lange Fjordküste ist Norwegens »Markenzeichen«. Die Fjorde sind oft sehr tief, im Durchschnitt zwischen 80 und 100 km lang und von hohen Bergen umgeben. Im Landesinneren beherrschen im Süden weitläufige Waldgebiete mit zahlreichen Flüssen und Seen das Landschaftsbild; der Norden, am Polarkreis, ist eine schroffe Hochgebirgswelt.

Staatsform
Parlamentarische Monarchie seit 1905. Verfassung von 1814, letzte Änderung 1884. Einkammerparlament (Storting) mit 165 Abgeordneten, für legislative Angelegenheiten in zwei Kammern aufgeteilt.

Regierungschef: Jens Stoltenberg, seit Oktober 2005.
Staatsoberhaupt: König Harald V., seit 1991.

Sprache
Amtssprache ist Norwegisch (mit den zwei einander sehr ähnlichen offiziellen Schriftsprachen Bokmål und Nynorsk). Im Norden Norwegens wird auch Samisch (ebenfalls offizielle Landessprache) gesprochen. Viele Norweger sprechen Englisch, manche auch Deutsch und Französisch.

Religion
Evangelisch-lutherische Staatskirche (86%); andere protestantische, katholische und muslimische Minderheiten.

Ortszeit
MEZ. Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ + 1 (Sommerzeit).
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter und im Sommer jeweils 0 Std.

Netzspannung
220 V, 50 Hz. Runde Zweipol-Stecker. Kein Adapter erforderlich.

Einreisebeschränkungen
Reisepässe, die von palästinensischen und somalischen Behörden ausgestellt wurden, werden von Norwegen nicht anerkannt.

Pass erforderlich?
Deutschland: Nein
Österreich: Nein
Schweiz: Nein
Andere EU-Länder: Nein

Visum erforderlich?
Deutschland: Nein
Österreich: Nein
Schweiz: Nein
Andere EU-Länder: Nein

Rückreiseticket erforderlich?
Deutschland: Nein
Österreich: Nein
Schweiz: Nein
Andere EU-Länder: Nein

Anmerkung:
Norwegen ist Unterzeichner und Anwender des Schengener Abkommens.

Reisepass
Allgemein erforderlich, muss während des Aufenthalts gültig sein bzw. bei Visumpflicht noch mindestens 3 Monate nach Ablauf des Visums gültig sein.
Staatsangehörige folgender Länder können als Touristen mit einem gültigen Personalausweis einreisen:
(a) EU-Länder und Schweiz: Bundesrepublik Deutschland, Österreich, übrige EU-Länder und Schweiz ([1] Ausnahmen: Mit Reisepass einreisen müssen Staatsangehörige von Bulgarien, Großbritannien, Irland (Rep.), Lettland, Rumänien und Zypern);
(b) Übrige Länder: Liechtenstein.
Hinweis: Reisende, die sich länger als drei Monate in Norwegen aufhalten wollen, sollten jedoch mit Reisepass einreisen und vor Ablauf der drei Monate eine Aufenthaltsgenehmigung bei der norwegischen Polizei beantragen.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Deutscher Kinderausweis bis zum vollendeten 16. Lebensjahr oder Personalausweis/Identitätskarte bei Einreise als Tourist oder eigener Reisepass.
Achtung: Seit dem 1. November 2007 ist es nicht mehr möglich, sein Kind in den Reisepass der Eltern einzutragen. Kinder benötigen nun einen eigenen Reisepass oder Ausweis.
Hinweis zum Kinderausweis und Kinderreisepass: Es werden keine neuen Kinderausweise mehr ausgestellt. Alte Kinderausweise sind jedoch noch bis zum Ablauf ihrer jeweiligen Gültigkeit nutzbar. Der Kinderreisepass ist fälschungssicher, maschinenlesbar und stets mit einem Lichtbild versehen.

Österreicher: Personalausweis bei der Einreise als Tourist oder Eintragung in den elterlichen Reisepass eines begleitenden Elternteils bis zum vollendeten 12. Lebensjahr oder eigener Reisepass.
Achtung: Bei der Fluggesellschaft Ryanair dürfen Kinder nur bis unter 10 Jahren im elterlichen Reisepass eingetragen sein.

Schweizer: Identitätskarte bei der Einreise als Tourist oder eigener Reisepass.
Achtung: Seit dem 31. Dezember 2007 ist es nicht mehr möglich, sein Kind in den Reisepass der Eltern einzutragen. Kinder benötigen nun einen eigenen Reisepass oder Ausweis.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.
Visum
Allgemein erforderlich, ausgenommen sind Staatsbürger folgender Länder für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten:
(a) EU-Länder und Schweiz: Bundesrepublik Deutschland, Österreich, übrige EU-Länder und die Schweiz;
(b) Übrige Länder: Andorra, Argentinien, Australien, Brasilien, Brunei, Chile, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Hongkong (VR China), Island, Israel, Japan, Kanada, Korea (Süd), Kroatien, Liechtenstein, Macau (VR China), Malaysia, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Nicaragua, Panama, Paraguay, San Marino, Singapur, Uruguay, USA, Vatikanstadt und Venezuela.
(c) Staatsangehörige aller nicht aufgeführten Länder, die eine Aufenthaltsgenehmigung für ein Schengen-Land besitzen.

Visaarten: Touristen-/Einreisevisum.
Visagebühren: Anfragen an die zuständige konsularische Vertretung (s. Adressen).
Antragstellung: Persönlich bei der zuständigen konsularischen Vertretung im Wohnsitzland des Antragstellers (s. Adressen).

Schengen-Visum
Staatsangehörige von visumpflichtigen Ländern müssen vor der Einreise in den Schengenraum ein Schengenvisum für das Land beantragen, in das zuerst bei der Durchreise durch den Schengenraum eingereist wird. Dieses wird nur bei der zuständigen konsularischen Vertretung des Landes, in dem die Person ihren dauerhaften Wohnsitz hat, ausgestellt. Deshalb werden bei den norwegischen Vertretungen in Deutschland und Österreich Visa nur mehr in Individualfällen ausgestellt.

Unterlagen
Je nach Nationalität, Grund und Dauer des Aufenthalts unterschiedlich. Nähere Angaben erteilen die zuständigen konsularischen Vertretungen. (s. Adressen).

Schengen-Visum:
(a) gültiges Reisedokument (z. B. Reisepass), im dem das Visum angebracht werden kann. Die Dauer der Gültigkeit dieses Reisedokuments muss jene des Visums um drei Monate überschreiten und Kopien der ersten vier Seiten des Reisepasses.
(b) Ggf. alle Dokumente, die den Zweck (z. B. Einladung von Privatpersonen oder Firmen, ärztliches Attest und Terminvereinbarung beim behandelnden Arzt oder in einem Krankenhaus) und die Bedingungen des geplanten Aufenthalts (z. B. Hotelreservierung) rechtfertigen. Diese Unterlagen sind normalerweise nur im Original beweiskräftig.
(c) Dokumente, die beweisen, dass der (eingeladene) Ausländer über ausreichende Mittel zur Bestreitung der Kosten für Aufenthalt und Rückreise sowie für eventuelle Kosten für seine ärztliche Versorgung verfügt, ggf. in Form einer Kostenübernahmeverpflichtung; (wenn der Ausländer keinen Kreditnachweis liefern kann, muss er über 38 € pro geplanten Aufenthaltstag verfügen, wenn er privat untergebracht ist, und über 50 € pro geplanten Aufenthaltstag, wenn er im Hotel logiert.
(d) Dokument, das beweist, dass der Ausländer auf individueller oder kollektiver Grundlage Inhaber einer die Kosten für die Rückführung aus ärztlichen Gründen, die dringende ärztliche Behandlung und/oder Krankenhausversorgung deckenden gültigen Reiseunfallversicherung ist. Grundsätzlich muss der Antragsteller eine Versicherung im Wohnsitzstaat abschließen. Wenn der Gastgeber eine Versicherung für den Antragsteller abschließt, so muss er dies im eigenen Wohnsitzstaat tun. Die abgeschlossene Versicherung muss für das gesamte Gebiet der Schengen-Staaten und für die ganze Dauer des Aufenthalts gelten. Die Versicherung muss eine minimale Deckung von 30.000 € aufweisen.
(e) Visumgebühr.
(f) 1 biometrisches Passbild.
(g) 1 ausgefülltes Antragsformular.

Bearbeitungszeit
Kurzfristiger Aufenthalt: Zwischen 2 und 10 Arbeitstagen.
Längerfristiger Aufenthalt: Mehrere Monate.

Ausreichende Geldmittel
Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel verfügen.

Aufenthaltsgenehmigung
Nicht visumpflichtige Staatsangehörige, die sich länger als drei Monate in Norwegen aufhalten wollen, sollten mit Reisepass einreisen und vor Ablauf der drei Monate eine Aufenthaltsgenehmigung bei der norwegischen Polizei beantragen oder besser noch bei der zuständigen norwegischen Vertretung vor der geplanten Einreise. Personen, die nicht dem EU- und Schengengebiet angehören, müssen sich an die zuständige Ausländerbehörde in Oslo wenden.

Einreise mit Haustieren
Hunde, Katzen und Frettchen aus EU-Ländern, der Schweiz, Island, Norwegen und Liechtenstein benötigen einen Heimtierausweis (pet pass), aus dem hervorgeht, dass bei dem Tier eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, vorgenommen wurde. Die Tiere müssen entweder mit einer Tätowierung oder einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Zusätzlich muss eine Blutprobe mit einer Titrierung neutralisierender Tollwut-Antikörper von mindestens 0,5 IE/ml vorgelegt werden. Außerdem muss eine Bandwurmbehandlung mit Praziquantel innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einfuhr durchgeführt und innerhalb der ersten 7 Tage nach der Einfuhr wiederholt und im Pass vom Tierarzt eingetragen werden.
Für Tiere, die aus Ländern mit urbaner Tollwut kommen, ist eine Quarantäne von 4 Monaten Pflicht. Die Tiere müssen mindestens 30 Tage vor ihrer Ankunft beim Amtstierarzt (Norwegisches Amt für Tiergesundheit (Postfach 228, N-1851 Mysen, Tel: (+47) 69 89 36 10, Fax: (+47) 69 89 24 80) angemeldet werden.
Für Hunde, Katzen und Frettchen aus Schweden bestehen keine Einschränkungen.
Für Hunde, Katzen und Frettchen aus allen übrigen Ländern gilt die folgende einzelstaatliche Vorschrift:
Eine Quarantäne von 4 Monaten ist Pflicht. Die Tiere müssen mindestens 30 Tage vor ihrer Ankunft beim Amtstierarzt (Norwegisches Amt für Tiergesundheit (Postfach 228, N-1851 Mysen, Tel: (+47) 69 89 36 10, Fax: (+47) 69 89 24 80) gemeldet werden.

Währung
1 Norwegische Krone = 100 Øre. Währungskürzel: NKR, NOK (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten von 1000, 500, 200, 100 und 50 NKr, Münzen in den Nennbeträgen 20, 10, 5 und 1 NKr sowie 50 Øre.

Geldwechsel
In allen Banken und Hauptpostämtern kann Geld gewechselt werden.

Kreditkarten
Der Gebrauch von Kreditkarten ist in Norwegen sehr verbreitet, und sie werden so gut wie überall akzeptiert. Eurocard, Visa, American Express und Diners Club sind am gebräuchlichsten und werden in den meisten Geschäften akzeptiert. Jedoch nicht alle Tankstellen nehmen Kreditkarten an. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

ec-/Maestro-Karte/Sparcard
Mit ec-/Maestro-Karte und PIN-Nummer kann europaweit Bargeld in der Landeswährung von Geldautomaten abgehoben werden. In vielen europäischen Ländern ist es auch möglich, in Geschäften mit der ec-/Maestro-Karte zu bezahlen. Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden europa- und weltweit akzeptiert. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. Ähnliches gilt für die deutsche Sparcard, dem Nachfolger des Postsparbuches als Sortenbeschaffungsmittel im europäischen Ausland. Mit Sparcard und PIN-Nummer kann Bargeld von europäischen Geldautomaten mit dem Plus-Logo abgehoben werden. Weitere Einzelheiten von allen Postbankfilialen.

Reiseschecks
Reiseschecks werden empfohlen. Euroschecks werden nicht mehr akzeptiert.

Wechselkurse
Nkr im Okt. ’12
1 € = 7,38 NKR
1 CHF = 6,10 NKR
1 US$ = 5,69 NKR

Devisenbestimmungen
Keine Beschränkungen. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung und von Fremdwährungen ist ab einem Betrag im Gegenwert von 25.000 NKr deklarationspflichtig.

Öffnungszeiten der Banken
Mo-Mi und Fr 08.15-15.30 Uhr (im Sommer bis 15.00 Uhr), Do 08.15-18.00 Uhr.

Klima
Der Golfstrom und Luftströmungen des Nordatlantik sorgen für ein gemäßigtes Klima an den Küsten. Im Allgemeinen haben die südlichen Flachländer wärmere Sommer und kältere Winter als die Küstengegenden. Regen fällt während des ganzen Jahres, im Winter gibt es heftige Schneefälle. In der Nähe des Polarkreises herrscht ständiges Tageslicht zur Mittsommerzeit und ständiges Zwielicht während der Wintermonate.

Duty Free
Folgende Artikel können zollfrei nach Norwegen eingeführt werden:

(a) Staatsbürger europäischer Länder sowie Reisende, die ihren Wohnsitz in Norwegen haben und sich 24 Std. oder länger außerhalb Norwegens aufgehalten haben:

200 Zigaretten oder 250 g andere Tabakwaren und 200 Blatt Zigarettenpapier (nur Personen über 17 J.);
1 l Spirituosen und 1,5 l Wein oder 3 l Wein und 2 l Bier (5 l Bier, wenn ausschließlich Bier eingeführt wird) (nur Personen über 19 J.);
eine kleine Menge Parfüm für den persönlichen Gebrauch;
andere Artikel bis zu einem Wert von 1200 NKr.

(b) Staatsbürger nicht-europäischer Länder:

400 Zigaretten oder 500 g andere Tabakwaren und 200 Blatt Zigarettenpapier (nur Personen über 18 J.);
1 l Spirituosen und 1 l Wein oder 2 l Wein und 2 l Bier (nur Personen über 19 J.)
50 g Parfüm und 0,5 l Eau de Cologne;
andere Artikel bis zu einem Wert von 3500 NKr.