Allgemeine Reiseinformationen Island

Wir freuen uns Ihnen unsere “Reiseinformationen Island” zur Verfügung zu stellen.

Reisedokumente – Reiseinformationen

Bitte kontrollieren Sie vor Abreise die Namen, die Daten und Zeiten auf Ihren Dokumenten (Flug-, Fährtickets, Hotel- und Mietwagenvoucher, Reiseprogramm). Bei den Zeitangaben handelt es sich um lokale Zeiten.

Handgepäck – Reiseinformationen

Bitte beachten Sie die Regelungen für Flüssigkeiten im Handgepäck!
Diese Produkte müssen in einen transparenten, wieder verschliessbaren 1-Liter Plastikbeutel verpackt werden. Pro Person darf nur 1 Plastikbeutel im Handgepäck mitgeführt werden.
Die 1-Liter Plastikbeutel sind überall im Handel erhältlich. Der Beutel muss mittels Druck- oder Zipverschluss wieder verschliessbar sein (Schnur, Gummiband o.a. sind nicht erlaubt).
Ohne Plastikbeutel im Handgepäck erlaubt sind:
Medikamente und Spezialnahrung, die während des Fluges an Bord benötigt werden (z.B. Babynahrung, Medikamente wie Insulin, Kochsalzlösungen wie Augentropfen).
Was Sie nach der Passkontrolle einkaufen, dürfen Sie nach wie vor mitführen.

Wir empfehlen Ihnen, nur das Nötigste als Handgepäck mitzunehmen und Ihr Necessaire im aufgegebenen Gepäck unterzubringen.

Gewichts- und Grössenbeschränkungen je nach Fluggesellschaft.

Einreise – Reiseinformationen

Schweizer und Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte. Diese müssen noch mindestens drei Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein.

Zeitrechnung

Schweiz/Deutschland – Island im Sommer – 2 Stunden, im Winter – 1 Stunde.
Island-Grönland – 2 Stunden.

Geldwechsel

Da der Kurs in Island besser ist, empfehlen wir, Geld vor Ort zu wechseln. Sie benötigen dazu keine Euros. Schweizerfranken werden gerne gewechselt. Kurs CHF 1.– = ca. 120ISK (Stand Februar 2018). Die Öffnungszeiten der Banken in Reykjavík und auf dem Lande montags-freitags 09.00 – 16.00 Uhr.
Visa- und Euro-/Mastercard-Kreditkarten sind gängige Zahlungsmittel. Bankautomaten stehen überall zur Verfügung (auch für EC-Karten). Am Flughafen befindet sich eine Bankfiliale.

Flybus – Flughafentransfer

Der Flybus verkehrt zwischen dem Flughafen Keflavík und dem Reykjavík City Terminal BSI. Kosten pro Fahrt pro Person ca. ISK 2500.–. Beim City Terminal steigen Sie in die Zubringerbusse um, die zu den Hotels (keine Gästehäuser) fahren. Bei Pauschalreisen ist der Transfer zum Teil inbegriffen.
Bei der Rückfahrt werden Sie 2 ½ Stunden bis 3 Stunden vor Abflug beim Hotel abgeholt und via Reykjavík City Terminal BSI zum Flughafen gefahren. Ihr Hotel ist Ihnen bei der Reservation für den Rücktransfer behilflich. Passagiere von Gästehäusern finden sich 2 ½ Stunden vor Abflug beim BSI Terminal ein.

Telefon

Aus Island in die Schweiz anrufen 0041 oder die +41 vor der Vorwahl. Stellen Sie sicher, dass Sie die 0 in der Vorwahl streichen. Beispiel 079 XXX XX XX würde 0041 79 XXX XX XX oder +41 70 XXX XX XX.

Nach Island 00354 oder die +354. Isländische Telefonnummern haben keine Vorwahl. Beispiel: 868 XX XX, aus der Schweiz 00354 868 XX XX oder +354 868 XX XX.

Netzspannung

220 Volt-Wechselstrom.
Für Geräte mit zweipoligem Stecker brauchen Sie keinen Adapter hingegen für dreipolige Stecker zwingend notwendig. Bitte beachten Sie, dass es in den Hochlandhütten normalerweise keinen Stromanschluss gibt. Bei Mietwagen oder Wohnmobilen können Sie Ihr Mobiltelefon über den Zigarettenanzünder aufladen (Spezialstecker mitnehmen!). Nur die grösseren Campingplätze verfügen über Stromanschlüsse.

Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines frischen, gemässigten Meeresklimas mit milden/kühlen Sommern und verhältnismässig milden Wintern.

Bekleidung

Mit ins Gepäck gehören vor allem auch ein warmer Wollpullover, eine Kopfbedeckung, Handschuhe, Wollsocken, gute Wanderschuhe mit Profilsohle und wind- resp. regenfeste Kleidung. Nehmen Sie aber auch leichtere Kleidung wie T-Shirts mit. Kleiden Sie sich nach dem „Zwiebelsystem“, dann kann nichts schief gehen. Für ein Bad in einer heissen Quelle oder in den überall anzutreffenden Schwimmbädern darf auch ein Badeanzug samt Frottéetuch nicht fehlen.

Essen & Trinken

In kleinen Restaurants und in Restaurants bei Tankstellen kann günstig gegessen werden. Ein einfaches Menu gibt es bereits ab Fr. 20.–. Trinkgelder und Mehrwertsteuer sind in den Preisen enthalten.

Einkaufen von Esswaren

Kaufen Sie günstig ein bei der Bónus Kette, die Sie in allen grösseren Orten finden, z.B. auch nach Ankunft in Keflavík. Milch=Nýmjólk, Sauermilch=súrmjólk (besonders gut zum Müesli), Müesli=músli,
Butter=smjör, Rahm=rjóma, Rahmquark (isländische Spezialität wird mit Rahm gegessen)=skyr, Käse=ostur, Streichkäse=smurostur, Brot=brauð.

Sprache

Isländisch ist eine germanische Sprache. Die meisten Isländer sprechen Englisch und zum Teil auch andere Sprachen.

Autofahren in Island

Der Schweizer Fahrausweis genügt. Für Fahrten mit dem eigenen PW brauchen Sie die grüne Versicherungskarte.

Die Ringstrasse der Küste entlang und rund um die Insel (ausser Westfjorde) beträgt ca. 1500 km und ist grösstenteils geteert. Bei einigen Strecken handelt es sich um Schotterstrassen mit losen Rändern. Fährt man von einer geteerten Strasse in eine Schotterstrasse rein, besteht bei zu schneller Geschwindigkeit Schleudergefahr. Passen Sie Ihre Geschwindigkeit immer an auch beim Überholen und bei entgegenkommendem Verkehr. Inlandstrassen sind vielfach einspurig, dasselbe gilt für Brücken.

Die Höchstgeschwindigkeit in Städten und Dörfern/Siedlungen beträgt 50 km/h. Auf den Strecken ausserhalb darf 90 km/h gefahren werden. Auf nicht geteerten Strassen muss die Fahrt infolge von Schlaglöchern immer wieder verlangsamt werden. Die Hochlandpisten, z.B. Kjölur, Sprengisandur etc. öffnen erst anfangs Juli (wetterbedingt). Diese sogenannten F-Strassen dürfen nur mit einem hochlandtauglichen Fahrzeug befahren werden (4 x 4).

Abblendlicht ist obligatorisch. Gurtenpflicht gilt auf vorderen und hinteren Sitzen. Fahren unter Alkoholeinfluss mit mehr als 0,5 Promille wird bestraft. Fahren abseits der markierten Strassen/Pisten ist aus Rücksicht zur Natur strengstens verboten.

Tankstellen gibt es überall verteilt in Island. Sie sind auch spätabends geöffnet. Die letzte Möglichkeit im Hochland zu tanken besteht beim Kjölur „Kerlingafjöll“ und auf der Südseite von Sprengisandur „Hrauneyjarfoss“. Viele Tankstellen sind ohne Bedienung und haben Geldnoten-Automaten oder verlangen eine Kreditkarte mit PIN Code.

Achtung bei Schafen, die am Strassenrand weiden. Junge Lämmchen folgen immer der Mutter. Auch Pferde geniessen ein freies Leben in Island. Passen Sie die Geschwindigkeit an.

Campen in Island

Wir empfehlen die Campingplätze Islands. Nahezu jedes Dorf verfügt über einen Campingplatz und ein Schwimmbad. Die Schwimmbäder Islands sind sehr sauber und eignen sich prima um die Seele etwas baumeln zu lassen sowie für die persönliche Hygiene.

Darf ich überall Campieren?

Es gibt diverses zu beachten wenn Sie ausserhalb der Campingplätze übernachten möchten. Seit dem ersten November gab es eine neue legislatur, die gewisse Änderungen zur Folge hat. Beispielsweise ist es nun verboten die Nacht in einem Zelt, Zeltanhänger, Wohnwagen, Wohnmobil ausserhalb organisierter Campingpläte zu verbringen.

Beachten Sie, dass Sie die markierten Strassen nicht verlassen.

Wasser – Trinkwasser

Trinkbares Wasser gibt es fast überall direkt vom Bach.

Hvalfjarðargöng/Tunnel beim Walfjord

Benützen Sie diese Möglichkeit zur Abkürzung. Gebührenpflichtig! Von Reykjavík herkommend fahren Sie auf die linke Seite vor die Kasse (reiðufékort/manual). Kosten ISK 1000.- (Stand Februar 2018). Dasselbe gilt für die Anfahrt von Akranes oder Borgarnes her. Durchfahren ohne Bezahlung wird gebüsst.

Souvenirs

Wollstrickwaren wie Pullover, Strickjacken, Mützen, Handschuhe sind empfehlenswert. Keramik, Glaswaren und Silberschmuck sind ebenfalls beliebt. Im Duty Free im Flughafen können Sie auch geräucherten Lachs, Fischfilets etc. einkaufen.

Foto- und Filmmaterial

Reisen Sie mit genügend Material an. Zu einer guten Ausrüstung gehört auch ein Feldstecher.

Taxfree Einkauf – Reiseinformationen

Die Mehrwertsteuer in Island beträgt 24 %. Ausländische Kunden erhalten für bestimmte in Island gekaufte Waren bei der Ausreise bis zu 15 % zurückerstattet. Die Ware muss original verpackt sein, zudem muss der Kaufbetrag ISK 4000.– übersteigen.

Zoll Island – Reiseinformationen

Zollfrei sind: 1l Spirituosen bis 47% Vol. und 1l Wein bis 21 % Vol. oder ersatzweise 1l Spirituosen und 6l Bier (ab 20 Jahren). 200 Zigaretten oder 250 g andere Tabakwaren (ab 18 Jahren).
Es dürfen nur 3kg Lebensmittel im Wert von bis zu 13’000 ISK eingeführt werden. Verboten ist die Einfuhr von rohem Fleisch und verschiedenen Fleischerzeugnissen (getrocknetes Fleisch, Speck, Salami), Eier und Milchprodukte. Kautabak und Schnupftabak in Pulverform sind ebenfalls verboten einzuführen. Der Duty-Free-Shop im Flughafen Keflavík (Leifur Eiriksson) ist auch für ankommende Passagiere geöffnet.

Tiere – Reiseinformationen

Das Importieren von Tieren ist verboten. Reitutensilien (Reitstiefel, Reithelm, etc) und Angelgeräte müssen vor Ankunft desinfiziert werden.

Diplomatische Vertretung

Schweizer Konsulat, Laugavegur 13, Reykjavik, Tel. 551 71 22

Wichtige Telefonnummern

Strassenzustand Tel. 1777
Wetter Tel. 522 60 00
Notruf (24 Std) Tel. 112
Polizei-Auskunft Tel. 569 90 20