12-tägige Wanderrundreise Island 2018 – Westfjorde & Snæfellsnes (mit deutscher Reiseleitung)

Diese 12-tägige Hotelrundreise durch den Westen Islands mit Wanderungen von 2–4 Stunden lässt uns viel Zeit für Naturbeobachtungen. Genießen Sie die Schönheit der Westfjorde, die 2001 als interessanteste Fremdenverkehrsregion Skandinaviens ernannt sowie mit dem EDEN-Preis 2010 für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet wurde. Die Reise ist vor allem für diejenigen Naturfreunde gedacht, die gerne abseits der üblichen Reisegebiete und Wege unterwegs sein möchten. Trotzdem erleben Sie isländische Attraktionen wie Gletscher und gewaltige Wasserfälle sowie die Nationalparks Þingvellir und Gletscher Snæfellsjökull. Das Ziel ist es, vor allem durch leichte Wandertouren eine unberührte Natur zu erleben. Diese Reise ist ideal für Vogelliebhaber, Naturfreunde und Fotografen. Wir wandern in Island gemütlich nach dem Motto „Gehen und Sehen“.

©Beitragsbild: Anne Steinbrenner

Termin (12 Tage, 11 Nächte)

  • 08. Juli 2018 – 19. Juli 2018

Preise

Preis ohne Flug Preis
Preis ohne Flug pro Person im DZ CHF 4526.00
EZ Zuschlag CHF 980.00

Für Preise mit Flugangebot dürfen Sie uns gerne kontaktieren.

Ihre Vorteile in Kürze:

  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Einheimische deutschsprachige Reiseleitung
  • Ihr lokaler Reiseexperte
  • Komfort Plus Hotels
Schafe im Mjóifjörður ©Anne Steinbrenner

Leistungen Hotelrundreise

  • 11 ÜN mit Frühstück in ausgesuchten Hotels und Bauerngasthöfen
  • 9 x 3-gängiges ausgesuchtes isländisches Abendessen, in Reykjavík nur ÜN mit Frühstück
  • Warme Getränke (Kaffee, Tee, Suppen) in den Mittagspausen*
  • Begleitbus und Flughafentransfers
  • Qualifizierte und deutschsprachige isländische Reiseleitung
  • Fährfahrt über den Fjord Breiðafjörður
  • Bootsfahrt zur Insel Grímsey
  • Eintritte:
    • Sagamuseum in Reykholt
    • Haifischverarbeitung Bjarnarhöfn
    • Handelsmuseum in Ísafjörður
    • Schafzuchtzentrum in Strandir
  • Minimum 12 Teilnehmer, Maximum 22 Teilnehmer

*Zusätzlich legen wir regelmäßige Stopps an Supermärkten für persönliche Einkäufe ein (Brot, Aufstriche u.s.w.).

Highlights

  • Fjordlandschaft der Westfjorde – wurde als interessanteste Fremdenverkehrsregion Skandinaviens ernannt sowie mit dem EDEN-Preis 2010 für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet
  • Edda und Sagas
  • UNESCO Weltkulturerbe Þingvellir – Reykholt – Vogelparadies Snæfellsnes – Vogelfelsen Látrabjarg – Ísafjörður – Reykjanes
  • Heiße Quellen und vier Gletscher
  • Wandern in zwei Nationalparks
  • Gut geeignet für Pflanzen- und Vogelfreunde
  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen
  • Kleine Gruppen – Maximalteilnehmerzahl: 22
  • Einheimische Reiseleitung
  • Verlängerungsmöglichkeit in Reykjavík und Grönland

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Island

Flug nach Keflavík. Transfer zum zentral gelegenen Hotel in Reykjavík. 45 Minuten Fahrtzeit. 1 ÜN im Hotel in Reykjavík

2. Tag: Nationalpark Þingvellir & Hochlandpass Kaldidalur

Treffen mit Ihrem Reiseleiter. Fahrt ins Hochthermalgebiet Nesjavellir, anschließend entlang des Sees Þingvallavatn in den Nationalpark Þingvellir. Wanderung durch die Lavaschlucht Almannagjá im alten Thingplatzgebiet (ca. 1 Std.). Fahrt über den Hochlandpass Kaldidalur am Rand der Gletscher Þórisjökull und Langjökull. Wanderung im Lavafeld zu den wunderschönen Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss (ca. 2 Std.). 1 ÜN im Hótel Á.

3. Tag: Heiße Quellen & Krater Eldborg

Besichtigung des  Saga-Zentrums in Reykholt, dem ehemaligen Wohnsitz des Edda-Verfassers Snorri Sturluson, und der wasserreichsten heißen Quelle Europas, Deildartunguhver. Küstenwanderung im seenreichen Mýrargebiet, in dem man gut Sterntaucher beobachten kann und zur Kirche am Hof Akrar (1 – 2 Std.). Wir besteigen den schön geformten Lavaringkrater Eldborg, zu Deutsch die „Feuerburg“ (ca. 2 Std.). Danach fahren wir entlang der Südseite der Halbinsel Snæfellsnes und können bei einer Küstenwanderung mit etwas Glück Seehunde beobachten bevor wir zu unserem Quartier kommen. 2 ÜN an der Südseite der Halbinsel.

Snæfellsnes ©Hörður Erlingsson

4. Tag: Gletscher Snæfellsjökull

Küstenwanderung von Hellnar nach Arnarstapi, wo wir an den herrlichen Basaltsäulenfelsen u. a. die Dreizehenmöwen beobachten (ca. 2 Std.). Anschließend wandern wir vom Vogelfelsen Þúfubjarg, zu den Felsformationen von Lóndrangar (Papageitaucher, Lummen und Alken) und den schönen Lavafeldern mit dem Leuchtturm von Malarrif (ca. 2 Std.). Wir fahren um den Gletscher Snæfellsjökull und kommen je nach Schneelage über den Bergpass Jökulháls oder über die Fróðárheiði zurück zur Unterkunft.

5. Tag: Bucht Breiðafjörður

Nach einer Wanderung (ca. 2 Std.) durch das Lavafeld der Berserker (Berserkjahraun) erreichen wir den Haifischverarbeiter im Hof Bjarnarhöfn. Wir erleben die alte Tradition der Haifischfangs und kosten diesen mit dem isländischen Nationalschnaps Brennivín. Anschließend erreichen wir den alten dänischen Handelsort Stykkishólmur. Von dort überqueren wir auf einer dreistündigen Fährfahrt die Bucht Breiðafjörður mit ihren zahlreichen malerischen Inseln. 2 ÜN in Patreksfjörður.

6. Tag: Vogelfelsen Látrabjarg

Fahrt an der Küste von Barðaströnd und dem Fjord Patreksfjörður entlang nach Látrabjarg. Wanderung (ca. 2 Std.) an diesem mächtigsten Vogelfelsen Europas, der auf 14 km Länge mit bis zu 450 m hohen Steilstellen aufragt. Hier nisten Millionen von Seevögeln, u.a. Papageitaucher. Am farbenfrohen Rauðasandur machen wir eine Strandwanderung (ca. 2 Std.). Mit etwas Glück folgen uns die Robben.

Papageitaucher ©Hörður Erlingsson

7. Tag: Dynjandi, das Wahrzeichen der Westfjorde

Fahrt über den Pass Dynjandisheiði zum Wasserfall Dynjandi, dem Wahrzeichen der Westfjorde, wo wir in etwa eine Stunde wandern. Wir fahren durch das Fischerdorf Þingeyri am Fjord Dyrafjörður entlang. Am Einödehof Hraun beginnen wir eine abenteuerliche aber ungefährliche Wanderung unterhalb eines steilen Berghanges zum malerisch gelegenen Leuchtturm Svalvogar (ca. 2 – 3 Std.). Diese Piste mit Blick auf den mächtigten Fjord des Seeadlers Arnarfjörður gilt als einer der schönsten Wege in den sogenannten „Alpen der Westfjorde“. Wir fahren weiter über Pässe und durch Fjordlandschaften nach Isafjörður. 1 ÜN im Hotel in Ísafjörður.

Küste des Arnarfjörður ©Hörður Erlingsson

8. Tag: Ísafjörður, die Hauptstadt der Westfjorde

Auf einem Spaziergang durch die Ortschaft besuchen wir das Fischfang- und Handelsmuseum. Am Nachmittag fahren wir durch die Seitenfjorde des Ísafjarðardjúp mit seinen vielen verlassenen Höfen. In dieser stillen Fjordlandschaft halten wir im Fjord Skötufjörður. Dort machen wir eine gemütliche Kaffee- und Waffelpause im kleinen restaurierten Hof Litlibær mit Aussicht auf die Seehundschäre Selskel. Frühe Ankunft in der Unterkunft wo vor Ort gewandert werden kann oder einfach Entspannung in den heißen Naturbädern. 1 ÜN im Gästehaus in Mjóifjörður.

Schwimmbad Krossneslaug ©Anne Steinbrenner

9. Tag: Heiße Quellen auf Reykjanes und das Gletschertal Kaldalón

Wanderung bei den heißen Quellen auf der „rauchenden Halbinsel“ Reykjanes (ca. 1 Std.). Wir fahren an der Küste um den Fjord Ísafjörður herum, bis zum Ende des Straßennetzes im Tal Unaðsdalur. Hier wandern wir im Gletschertal Kaldalón am Gletscher Drangajökull, erleben die Einsamkeit und die raue Landschaft des Tales und kommen direkt an eine Gletscherzunge heran (ca. 4 Std.). Anschließend fahren wir über die Hochebene Steingrímsfjarðarheiði zum Fjord Bjarnarfjörður im Strandir-Gebiet. 2 ÜN im Hotel Laugarhóll (der „warme Hügel“) im Fjord Bjarnarfjörður. Warmes Naturbad am Hotel.

Polarfuchs ©Anne Steinbrenner

10. Tag: Die Vogelinsel Grímsey im Fjord Steingrímsfjörður

Wir fahren zu der imposanten Küste der Halbinsel Drangsnes wo wir an der mit Treibholz bedeckten Küste wandern (ca. 1 Std.). Angekommen im Fischerdorf Drangsnes unternehmen wir eine 15-minütige Bootsfahrt zu der einmaligen Vogelinsel Grímsey wo hunterttausende von Seevögeln, vor allem Papgeitaucher, nisten. Hier wandern und fotografieren wir etwa 2 Stunden. Auf der Fahrt zum Hotel unternehmen wir eine kurze Küstenwanderung am Fjord Steingrímsfjörður zu einem Bauernhof. Dort erfahren wir alles über die Schafzucht in Island. Anschliessend Entspannung im warmen Freibad im Hotel.

11. Tag: Krater Grábrók & Reykjavík

Auf dem Weg nach Reykjavík fahren wir über den Pass Þröskuldar und die Ortschaft Búðadalur ins Gebiet von Borgarfjörður. Hier machen wir eine leichte Wanderung auf den Krater Grábrók (ca. 1 Std.) mit schönem Blick auf die umliegenden Lavafelder. Ankunft in Reykjavík am Nachmittag und Zeit zur freien Verfügung. 1 ÜN im Hotel in Reykjavík.

Aussicht Krater Grábrók ©Anne Steinbrenner

12. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Keflavík und Rückflug oder Verlängerung in Reykjavík. Möglichkeit zu einem Tagesausflug zum Gullfoss & Geysir.

Wir möchten darauf hinweisen, dass der Reiseleiter unter Umständen das Programm leicht abbändern kann, wenn es aufgrund des Wetters, der isländischen Naturgewalten oder Straßenverhältnissen notwendig sein sollte.

BETREUUNG VOR ORT

Während Ihres gesamten Island-Aufenthaltes stehen Ihnen Ihre Reiseleitung und unsere Service-Mitarbeiter in unserem Büro in Reykjavik für Ausflüge und Zusatzbuchungen während der Bürozeiten Montag bis Freitag von 09-17 Uhr unter der Tel.-Nr. (+354) 551 9700 zur Verfügung, sowie eine 24 Std. Notfallrufnummer Tel.-Nr. (+354) 864 0400.

 


Sie möchten die Reise buchen oder haben Fragen zum Angebot?

Bitte kontaktieren Sie uns mittels untenstehendem Formular und wir stehen Ihnen gerne Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.